« Zurück zur Übersicht

Verwunderung über Grüne Kritik an Änderungen bei Krankengeld für Selbstständige

02.02.2017 Michael Schuster

Die Grünen haben mit ihrer Zustimmung im Parlament dieses Mindestkrankengeld ermöglicht

 Verwundert zeigt sich UNOS Bundessprecher Michael Schuster über die aktuelle Kritik der Grünen Wirtschaft an den Änderungen des Krankengeldes bei einer Zusatzversicherung für Selbstständige bei der SVA: „Die SVA muss aufgrund einer Gesetzesänderung im Bereich der Zusatzversicherung ausgeglichen bilanzieren. Diese Gesetzesänderung wurde auch von den Grünen mitgetragen. Man sollte sich im Parlament über die Tragweite eigener Entscheidungen bewusst sein, statt danach die eigene Entscheidung zu kritisieren“, führt Schuster aus.

 „Die interne Kommunikation innerhalb der Grünen scheint einfach nicht zu funktionieren. Immer wieder vertreten die Grünen im Sozialbereich unternehmerfeindliche Positionen, während die Grüne Wirtschaft den EPUs Sand in die Augen streut. Wirtschaftskompetenz ist bei den Grünen im Parlament jedenfalls marginalisiert. EPU-Sprecher Matthias Köchl hätte innerhalb der Grünen Fraktion intervenieren können, statt nachträglich sein eigene Unfähigkeit, entsprechend seiner eigenen Vorstellungen abzustimmen, an die Medien zu tragen“, schließt der UNOS-Bundessprecher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.